Fußball: FSV Dennheritz (AH) – TSV Crossen (AH) 0:4 (0:0)

ah2016miniDas Spiel fand in Mosel statt, da sich der Platz in Dennheritz durch die schon lang anhaltende Trockenheit in einem jämmerlichen Zustand befand. In der ersten Halbzeit ein verteiltes Spiel, was sich aber nur zwischen den Strafräumen abspielte. Torchancen also Mangelware. Der Gastgeber bekam praktisch aus dem Nichts Mitte der ersten Halbzeit eine einzige Chance zur Führung, doch der Ball landete zum Glück nur am Pfosten. Torhüter Uwe Litzbach hatte hier keine Möglichkeit, den Ball abzuwehren. Auch der TSV hatte eine Chance zum Führungstreffer. Der erstmals bei unseren „Alten Herren“ mitwirkende Patrik Seidel, der im Übrigen im Mittelfeld eine starke Partie ablieferte, verzog jedoch nachdem er zwei Verteidiger gekonnt aussteigen ließ. Beide Abwehrreihen ließen im ersten Durchgang so gut wie nichts anbrennen.
Zur Halbzeitpause bekamen wir von den Gastgebern keine Getränke angeboten, was wir bis dato auch noch nicht erlebt hatten! Auf Nachfrage ernteten wir nur verständnisloses Achselzucken. Zum Glück war Malermeister Knote in die Bresche gesprungen und kaufte kurzerhand auf eigene Rechnung ein paar Wasserflaschen ein.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war Crossen gezwungen den angeschlagenen Andreas Trutz im Abwehrzentrum durch Frank Keller zu ersetzen. Dennheritz wurde jetzt mutiger im Spiel nach vorn und dadurch eröffneten sich mehr Räume zum Konterspiel. Die Führung fiel dann durch einen schulmäßigen Kopfball von Uwe Kaluzny nach einem Eckball von Swen Kotterba. Eine Minute später setzte Swen Kotterba mit einem schönen Steilpass Toni Friedrich in Szene, der den Ball gekonnt über den herauslaufenden Torhüter einnetzte. Danach die beste Phase der Gastgeber, aber mehr als ein Lattentreffer sprang dabei nicht heraus. Die endgültige Entscheidung dann durch Michael Badstübner, der einen Rückpass zum Keeper der Gastgeber erahnte und mühelos vollendete. In der Schlussphase gelang Enrico Haase noch ein schöner Kopfballtreffer nach Flanke von Karsten Oeser.
Am Ende ein hochverdienter Sieg unserer Oldies der auch in dieser Höhe in Ordnung geht.


Dieser Artikel wurde bisher 519 mal gelesen.

ZEV Zwickauer Energieversorgung Mauritius Brauerei Zwickau Sparkasse Zwickau Linda Apotheke Physiotherapie im Schloss Osterstein Deutsche Vermögensberatung Guntram Seidel Metallbau & Bauschlosserei Kawka Lasch GmbH Zwickau - Gleis-, Hoch- und Tiefbau Autonowa24

LIMITLESS ZWICKAU Haustechnik Michael Badstübner Kleinmöbelverkauf Karl Ebersbach G.U.B. Ingenieur AG Mitsubishi Autohaus Franz Schmidt & Sohn Klima- und Kälteanlagen Kusebauch Mediamarkt Zwickau Torsten Geßner Immobilien Bäckerei Bräutigam Crossen

Mechanik blum Glaserei und Holzbau Goldberg Intersport Gü-Sport pro|picture Fotoagentur Arnold GmbH Bauunternehmen ERGO Alexander Drescher kreatives bauen Transportservice Holger Figlak

Go to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies für diese Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk