Fußball-Bezirksklasse: FSV Bau Weischlitz - TSV Crossen 0:5 (0:1)

Die heimischen Anhänger konnten sich nicht erinnern, daß Weischlitz seit seiner Zugehörigkeit zur Bezirksklasse schon einmal eine derartig deutliche Niederlage hinnehmen mußte und im zweiten Spielabschnitt regelrecht demontiert wurde. Fertig brachte dieses Kunststück Aufsteiger TSV Crossen, der den FSV Bau mit 5:0 (1: 0) vom Platz fegte.
Auf der vom Regen glatten Rasenfläche kam es nur in den ersten 30 Minuten mitunter zu einer optischen Überlegenheit der Gastgeber. Der agile Fendler hatte auch die erste große Einschußmöglichkeit für Weischlitz (15.). Die erste richtige Torchance der Hergert-Schützlinge nutzte das bestens abgestimmte Stürmerduo Thümmler/Stefanidis kurz darauf zur Führung. Eine gezielte Flanke von Thümmler schloß Stefanidis mit einem überlegten Kopfball ab. Leider musste aber kurz vor dem Pausenpfiff der Mittelfeldregisseur der Crossener, Keller, verletzt ausscheiden. Diese Lücke schloß aber Großmann in der restlichen Spielzeit bravourös.
Nach der Pause war Weischlitz wieder in der Offensive. Mitten in diese Druckperiode kam der Neuling zum 2:0 (51.). Thümmler mogelte sich mit seinem arteigenen Stil durch die Abwehr und schloss seinen Sturmlauf mit einem Flankenball ab, den FSV-Verteidiger Schalter unglücklich ins eigene Gehäuse lenkte. Was danach folgte, war Konterfußball allererster Güte. Crossen hatte den Gegner fest im Griff. Nach Vorarbeit von Schettler schloß Stefanidis, der sogar den Torwart noch aussteigen ließ, in der 59. Minute eine Musterkombination zum 3:0 ab. In der Schlußviertelstunde kam es noch dicker für die Obervogtländer. K. Tittel auf Zuspiel von Patz war es vorbehalten, das vierte Tor zu markieren (74.). Damit war es aber noch nicht genug. Stefanidis setzte fast mit dem Abpfiff noch den Treffer zum 5:0 drauf, was zugleich sein fünftes Saisontor in vier Spielen war.
Nach vier Punktspielen die Spitzenposition in Staffel 1 und das anstehende Fest zum "Fünfjährigen" des TSV Crossen sollten am kommenden Wochenende gegen den Eibenstocker BSC für eine tolle Kulisse im Sportforum sorgen.

TSV Crossen: Littek; Strätz, O.Tittel, Schubert, Trutz, Keller (42.Großmann), Pinkert, Thümmler (81. Härdler), Schettler (71. Patz), K. Tittel, Stefanidis.

Zuschauer: 100

Torfolge: 0:1 Stefanidis (24.), 0:2 Thümmler (50.), 0:3 Stefanidis (59.), 0:4 K. Tittel (74.), 0:5 Stefanidis (90.)

Schiedsrichter: Händel (Auerbach/V.)

(Spielbericht aus der Freien Presse vom 10.09.1996, geschrieben von Werner Koller)


Dieser Artikel wurde bisher 5188 mal gelesen.

ZEV Zwickauer Energieversorgung Mauritius Brauerei Zwickau Sparkasse Zwickau Linda Apotheke Physiotherapie im Schloss Osterstein Deutsche Vermögensberatung Guntram Seidel Metallbau & Bauschlosserei Kawka Lasch GmbH Zwickau - Gleis-, Hoch- und Tiefbau Autonowa24

LIMITLESS ZWICKAU Haustechnik Michael Badstübner Kleinmöbelverkauf Karl Ebersbach G.U.B. Ingenieur AG Mitsubishi Autohaus Franz Schmidt & Sohn Klima- und Kälteanlagen Kusebauch Mediamarkt Zwickau Torsten Geßner Immobilien Bäckerei Bräutigam Crossen

Mechanik blum Glaserei und Holzbau Goldberg Intersport Gü-Sport pro|picture Fotoagentur Arnold GmbH Bauunternehmen ERGO Alexander Drescher kreatives bauen Transportservice Holger Figlak

Go to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies für diese Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk