Fußball: Nichts Neues in Niclas - Albert- Elf verliert knapp

niclas10032013miniWie schon in den zurückliegenden Jahren gab es für den TSV Crossen beim SV Mülsen St. Niclas nichts zu holen. Diesmal verließ die Elf von Trainer Knut Göbel nach einem nervenaufreibenden 2:1 (2:0) den Platz als Sieger. Einen Fußball- Leckerbissen bekamen die 167 Zuschauer, darunter 70 aus Crossen, auf der Sportanlage Waldblick von beiden Seiten nicht angeboten. Beide Teams bevorzugten die gradlinige mit vielen langen Bällen gespickte Spieleröffnung und das kämpferische Element. Darunter litt der Spielfluss, so dass oftmals nur nach Standardsituationen Gefahr vor das gegnerische Gehäuse kam. In einer zerfahrenen ersten Hälfte hatte TSV- Stürmer Florian Otto drei gute Gelegenheiten für den Gast ausgelassen. Bereits nach 6 Minuten klatschte sein Freistoß an die Querlatte. Nach einer halben Stunde scheiterte Otto erst an SV- Torwart Thoralf Schreiter und zwei Minuten später ging sein Kopfball am langen Pfosten vorbei. Die Heim- Elf war da effektiver und münzte gleich ihre ersten beiden Möglichkeiten in Tore um. Erst nutzte Patrick Laube eine verunglückte Rückgabe von Thomas Schaller zur 1:0- Führung eiskalt aus (40.) und 5 Minuten später zischte ein Freistoß von Alexander Strohbach über alle Köpfe hinweg und landete im langen Eck – 2:0 (45.).
Nach der Pause versuchte der TSV noch mehr in das eigene Spiel zu investieren. 10 Minuten waren im zweiten Spielabschnitt verstrichen als Sven Lange Viktor Günther im Strafraum touchierte und Schiedsrichter Alexander Nickel auf den Punkt zeigte. Den fälligen Strafstoß hämmerte Florian Otto unter den Querbalken. Die Elf von TSV- Trainer Dieter Albert lief jetzt mit dem Mut der Verzweiflung gegen das massive Abwehrbollwerk der Mülsener an. Die besseren Chancen hatten jedoch die Gastgeber. Thomas Reitberger zeigte nach einem Kopfstoß von Ronny Ach einen Riesenreflex (69.) und kurz darauf hätte Patrick Laube den alten 2- Tore- Abstand wiederherstellen können. Die letzte Chance auf ein Remis vergab Denny Bleich 5 Minuten vor Spielende, als er eine perfekte Eingabe von Viktor Günther am langen Pfosten vorbeischoss. Schlussendlich ein knapper aber verdienter Erfolg für die Mannschaft aus dem Mülsengrund.

Statistik:
SV Mülsen St. Niclas: Schreiter – Ach, Jacob, Gerisch (V), Nagel, Keller, Aurich, Strohbach, Lange, Hofmann, P. Laube (V) 

TSV Crossen: Reitberger – Beilhardt (46. Keller), Seidel, Schaller (V), Nickolai – Peschel, Günther (V) – Bleich, Sachs (75. Brüderlein), Leonhardt – Otto

Tore: 1:0 P. Laube (40.), 2:0 Strohbach (45.), 2:1 Otto (FE, 57.)

Zuschauer: 167 (70 Gäste)

Schiedsrichter: Alexander Nickel (Chemnitz)

  • niclas1003201301
  • niclas1003201302
  • niclas1003201303
  • niclas1003201304
  • niclas1003201305
  • niclas1003201306
  • niclas1003201307
  • niclas1003201308


Dieser Artikel wurde bisher 4757 mal gelesen.

ZEV Zwickauer Energieversorgung Mauritius Brauerei Zwickau Sparkasse Zwickau Linda Apotheke Physiotherapie im Schloss Osterstein Deutsche Vermögensberatung Guntram Seidel Metallbau & Bauschlosserei Kawka Lasch GmbH Zwickau - Gleis-, Hoch- und Tiefbau Autonowa24

LIMITLESS ZWICKAU Haustechnik Michael Badstübner Kleinmöbelverkauf Karl Ebersbach G.U.B. Ingenieur AG Mitsubishi Autohaus Franz Schmidt & Sohn Klima- und Kälteanlagen Kusebauch Mediamarkt Zwickau Torsten Geßner Immobilien Bäckerei Bräutigam Crossen

Mechanik blum Glaserei und Holzbau Goldberg Intersport Gü-Sport pro|picture Fotoagentur Arnold GmbH Bauunternehmen ERGO Alexander Drescher kreatives bauen Transportservice Holger Figlak

Go to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies für diese Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk