Fußball: TSV holt Punkt in Werdau - Reserve rutscht auf letzten Platz ab

steinpleis010419miniUnsere Kreisoberliga- Elf holte beim Tabellenzweiten FC Sachsen Steinpleis- Werdau einen Zähler. Vor 135 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in der Sachsen Arena ging es sofort zur Sache. Bereits in Spielminute fünf klingelte es im Crossener Kasten. TSV- Schlussmann Tommy Kitruschat bekam einen weiten Ball von Con Seifert nicht richtig zu fassen und Tom Dörner nahm das Geschenk dankend an. Das brachte unsere Mannschaft von Cheftrainer Ronny Ach vorerst aus dem Konzept. Die Hausherren versuchten ihrerseits Kapital daraus zu schlagen und blieben am Drücker. Rico Hundeck (27.) und Richard Frühauf (41.) hatten dabei gute Gelegenheiten. Kurz vor dem Pausenpfiff zeigte Schiedsrichter Sven Neef auf den Punkt. Vorausgegangen war ein Handspiel eines Werdauers. TSV- Kapitän Patrick Kubec ließ sich die Gelegenheit zum Ausgleich nicht nehmen. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Begegnung etwas. Beide Teams neutralisierten sich weitgehend. Torraumszenen blieben meist aus. Am Ende ein gerechtes Remis zweier Mannschaften, die auf Augenhöhe agierten.

Aufstellung TSV I: Kitruschat – Berkefeld (74. Kreß), Gedari, Steudel, R. Meischner (46. Gerisch) – Kubec, Maier – M. Meischner (67. Oehlmann), Krämer, Schürer – Watzke

Torfolge: 1:0 Dörner (5.), 1:1 Kubec (45.)

Zuschauer: 135 in der Sachsen Arena Werdau (davon 30 Gäste)

Schiedsrichter: Sven Neef (Wilkau- Haßlau)

  • steinpleis31031901
  • steinpleis31031902
  • steinpleis31031903
  • steinpleis31031904
  • steinpleis31031905
  • steinpleis31031906
  • steinpleis31031907
  • steinpleis31031908
  • steinpleis31031909
  • steinpleis31031910
  • steinpleis31031911
  • steinpleis31031912
  • steinpleis31031913


Unsere Reserve hatte sich beim Tabellenletzten SpG Limbach- Oberfrohna II / SV Niederfrohna viel vorgenommen. Dementsprechend motiviert ging unsere Reserve zur Sache. Mahdi Rezaee, Rene Glumm und Daniel Uhlig stellten auf 3:0 zur Pause. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ man in der 2. Halbzeit nach und der Gastgeber bekam Lunte zu riechen. Innerhalb von gut 10 Minuten schaffte die SpG den Ausgleich (56., 61., 69.). In dieser Phase merkte man unserer jungen Reserve die Unerfahrenheit im Männerbereich noch an. Als sich alle mit einem Remis abgefunden hatten, schlug Matchwinner Schildan (3 Tore) kurz vor Ultimo zum 4:3- Siegtreffer zu (87.). Am Ende ist das Resümee: Bitter, aber lehrreich. Nach dieser Niederlage ist man nun vorerst Tabellenschlusslicht der Kreisliga Zwickau, Staffel 2. Allerdings ist der Tabellenkeller punktemäßig auf Augenhöhe.

Aufstellung TSV II: Huber – Grüneberger (Hübner), Kröber, Jaschinski, Sittner, Kotterba, Glumm, Ullrich, Rezaee, Uhlig (Wätzel), Lindner (Busch)


Dieser Artikel wurde bisher 165 mal gelesen.

Unsere Partner

Lasch_200

ZEV Zwickauer Energieversorgung Mauritius Brauerei Zwickau Sparkasse Zwickau Linda Apotheke Physiotherapie im Schloss Osterstein Deutsche Vermögensberatung Guntram Seidel Metallbau & Bauschlosserei Kawka Lasch GmbH Zwickau - Gleis-, Hoch- und Tiefbau Autonowa24

LIMITLESS ZWICKAU Haustechnik Michael Badstübner Kleinmöbelverkauf Karl Ebersbach G.U.B. Ingenieur AG Mitsubishi Autohaus Franz Schmidt & Sohn Klima- und Kälteanlagen Kusebauch Mediamarkt Zwickau Torsten Geßner Immobilien Bäckerei Bräutigam Crossen

Taxibetrieb Ulbrich Mechanik blum Glaserei und Holzbau Goldberg Intersport Gü-Sport pro|picture Fotoagentur Arnold GmbH Bauunternehmen ERGO Alexander Drescher kreatives bauen Transportservice Holger Figlak

Go to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies für diese Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk