Ein- und Ausblicke zur aktuellen Lage beim TSV

Mitte März hieß es auch beim TSV Crossen e.V. bedingt durch das Corona- Virus „Nichts geht mehr“. Gut drei Monate später sind fast alle Mannschaften und Sportgruppen des TSV unter Auflagen zumindest wieder im Trainingsbetrieb. Mit einigen organisatorischen und wirtschaftlichen Auswirkungen haben aber die Verantwortlichen bei einem der größten Vereine im Zwickauer Norden dennoch weiter zu kämpfen. Dazu führte unsere Online- Redaktion ein Interview mit unserem Präsidenten Thomas Wunderlich und bekam einen tiefen Einblick in die derzeitige Lage.

Red.: Hallo Thomas, wie geht`s? Wir hoffen, du hast die letzten Wochen gesund und gut überstanden?

Thomas Wunderlich: Hallo, danke der Nachfrage. Ja, soweit gut. Man musste natürlich den Kopf oben behalten und die Ruhe bewahren. Aber, das ging ja allen so.

Red.: Was waren neben dem sportlichen Abbruch des Spieljahres im Wettkampfbereich die größten Herausforderungen für den Vorstand?

Thomas Wunderlich: Na ja, es galt natürlich neben dem meistern der eigenen privaten Situation zumindest in gewissen Abständen mit unseren sportlichen Verantwortungsträgern in Kontakt zu bleiben. Wir sind dabei sehr dankbar, dass alle Verantwortlichen die Lage richtig erkannt haben und nicht kopflos agiert haben. Außerdem haben wir unseren im Januar beschlossenen Vereinsetat an die Lage angepasst. Wir waren vorher wirtschaftlich völlig gesund, waren und sind nicht auf Fremdkapital angewiesen. Glücklicherweise konnten wir durch das bodenständige wirtschaften in den letzten beiden Jahren vorerst das meiste abfedern. Alle, für unseren Verein systemrelevanten Ausgaben (z.B. Mieten, Übungsleiterpauschalen, Wettkampfkosten) sind für dieses Jahr abgesichert. Luxus- Ausgaben müssen natürlich auf den Prüfstand! Dafür sind einfach zu viele Spieltags- Einnahmen aus dem Wettkampfbetrieb unseres Fußball- Männerbereiches, der Vermietung unseres Clubraumes und vor allem unseres Sommerfestes weggebrochen. Wichtig wird es deswegen sein, dass ab September wieder vor Zuschauern gespielt werden kann. Die Vermietungen unseres Clubraumes für Familienfeiern in der erlaubten Größe werden wir ab 01. Juli wieder zulassen.

Red.: Klingt alles sehr komplex?!

Thomas Wunderlich: Ist es zum Teil auch und das war nur ein Seitenblick. Da gilt es in alle Richtungen den Überblick zu bewahren. Ehrlich gesagt, bin ich froh, dass wir als Vorstand schon ein paar Jahre Erfahrungen in der Vereinsarbeit sammeln konnten. Derzeit können wir unsere Sportler und Fans beruhigen. Wie sich die Folgen der Pandemie in den nächsten Jahren niederschlagen werden, steht natürlich auch bei uns in den Sternen. Dafür gilt es die Lage immer wieder mit kühlem Kopf neu zu bewerten. Aber, wir sind absolut zuversichtlich!

Red.: Wie geht es jetzt im Allgemeinen weiter?

Thomas Wunderlich: Sportlich sind wir gerade dabei alles wieder hoch zu fahren. Am vergangenen Wochenende haben unsere „Alten Herren“ und unsere D1- Junioren die ersten Wettkämpfe absolviert. Bei unseren allgemeinen Sportgruppen sind auch einige Gruppen voll aktiv. Unser Abteilungsleiter Thomas Ubländer hat zusammen mit unserem Nachwuchsleiter Steve Mühlmann und unseren Trainerteams eine klare Marschroute vorgelegt, die wir als Vorstand unterstützen. Auch auf dem Gelände des Sportforums waren wir aktiv. Unser Technischer Leiter Andreas Brack und seine Mitstreiter haben die Zeit genutzt und einige Dinge repariert, gestrichen und neu gebaut. Die Verantwortlichen des Sportstättenbetriebes haben die Rasenplätze auf Vordermann gebracht. Mit dem Aerifizieren und dem Aufbringen des Sandes, um die Wurzeln zu lockern und kleine Unebenheiten auszugleichen, wurden dabei in dieser Woche die letzten Arbeiten vollzogen.

Red.: Gibt es personelle Veränderungen?

Thomas Wunderlich: Nein, im großen und ganzen bleiben alle Verantwortungsträger in ihren Positionen. Darüber sind wir auch sehr froh. Auch Danny Beyse steht ab sofort wieder vollumfänglich als Sportlicher Leiter Fußball zur Verfügung. Unser Trainerteam um Cheftrainer Ronny Ach, Axel Fuchsenthaler, Lars Tittel und Roberto Lang haben neben der Trainingsarbeit viele gute Gespräche geführt und damit einen wirklich sehr guten Job in der schwierigen Situation gemacht! Was den Spielerkader angeht, kann ich nur zwei Personalien nennen. Stürmer Kevin Wätzel schließt sich nach einem Wohnortwechsel einem Thüringer Verein an und Justin Sczekalla wechselt nach Wernesgrün. Neuzugänge für beide Männermannschaften sind natürlich auch geplant und im Anmarsch. Nicht zu vergessen sind unsere Winter- Neuzugänge Damian Adamczewski, Rene`Glumm (beide Lichtenstein) und Billy Unger (Schönfels), die allesamt nur in der Wintervorbereitung zum Einsatz kamen und auf ihre ersten Pflichtspiele im TSV- Dress brennen.

Red.: Welche Teams wird der TSV in der kommenden Spielzeit ins Rennen schicken?

Thomas Wunderlich: Geplant sind da eine ganze Menge in der nächsten Saison, vor allem im Nachwuchs- Bereich. Unser Nachwuchsleiter Steve Mühlmann hat zusammen mit unseren NW- Trainern einen guten und klaren Plan mit jeweils 2 vereinseigenen F- und E- Juniorenteams, einem D- Juniorenteam (in einer SpG) und mit den C- und A- Junioren zwei vereinseigene Großfeldteams zusammengestellt. Dazu kommt natürlich noch unsere Bambini- Gruppe, die ihr Trainingspensum auch erhöhen wird. Im Männerbereich gibt es eine Änderung zu vermelden. Nach langen Überlegungen und nach Rücksprache mit unseren Spielern verzichten wir als Tabellenletzter der Staffel B auf das Spielrecht in der Kreisliga Zwickau. Nach zwei Umbruchjahren wird sich unsere Zweite eine Liga tiefer in der 1. Kreisklasse etablieren. Unsere Erste Mannschaft gehört weiter der Kreisoberliga Zwickau an.

Red.: Wir bedanken uns für die vielen interessanten Einblicke in das Vereinsleben des TSV und wünschen dir, deiner Familie und all deinen Mitstreitern und Aktiven viel Gesundheit und Schaffenskraft für das restliche Jahr!

Thomas Wunderlich: Vielen Dank! Das wünsche ich euch ebenso!


Dieser Artikel wurde bisher 94 mal gelesen.

Unsere Partner

ebersberger200

ZEV Zwickauer Energieversorgung Mauritius Brauerei Zwickau Sparkasse Zwickau Linda Apotheke Physiotherapie im Schloss Osterstein Deutsche Vermögensberatung Guntram Seidel Metallbau & Bauschlosserei Kawka Lasch GmbH Zwickau - Gleis-, Hoch- und Tiefbau Autonowa24

LIMITLESS ZWICKAU Haustechnik Michael Badstübner Kleinmöbelverkauf Karl Ebersbach G.U.B. Ingenieur AG Mitsubishi Autohaus Franz Schmidt & Sohn Klima- und Kälteanlagen Kusebauch Mediamarkt Zwickau Torsten Geßner Immobilien Bäckerei Bräutigam Crossen

Mechanik blum Glaserei und Holzbau Goldberg Intersport Gü-Sport pro|picture Fotoagentur Arnold GmbH Bauunternehmen ERGO Alexander Drescher kreatives bauen Transportservice Holger Figlak

Go to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.

Ich akzeptiere Cookies für diese Webseite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk